Review

Von neuen Fischteichen und alten Vorurteilen.

Von neuen Fischteichen und alten Vorurteilen.

Menschen mit Behinderung als Business Case.

Der Titel mag Sie jetzt etwas schockieren und wir geben zu, ein wenig wollen wir das auch. Aber ganz in unserer Manier wollen wir dies im positiven Sinne. Wir wollen Sie neugierig machen und zum „Über“denken anregen.

Die Digitalisierung sowie zahlreiche technische Innovationen ermöglichen vielen Menschen mit Behinderung nicht nur den Zugang zu Arbeit sondern auch zu Bildung. Diese neue Perspektive bietet für diese Zielgruppe viele neue Möglichkeiten und für Arbeitgeber neue „Fischteiche“ zum Rekruten. Dabei stolpert man aber über viele Mythen, die sich hartnäckig halten und gleichzeitig tun sich viele neue Fragen auf, die sich rund um das Thema Anstellung von Menschen mit Behinderung drehen. Wir wollen diesen Mythen den „Gar ausmachen“ und die offenen Fragen beantworten. Zusätzlich greifen wir einen weiteren Aspekt auf und stellen uns die Frage: Können Menschen mit Behinderung auch zu einem echten Markt werden? Auch für Unternehmen, die sich im Kern nicht damit beschäftigen? Und ist das dann schlecht oder gut?
Es mag vielleicht ein altes Thema sein, aber es gibt viele neue Aspekte, die Sie so sicher noch nicht kennen oder gehört haben.

Mit dabei sind:
 
Mag. Gregor Demblin, Founder myAbility GmbH
Mag. Sreco Dolanc, Apotheker, Marien Apotheke
Mag. Wolfgang Kowatsch, Partner myAbility GmbH
Mag. Michael Pichler, Leitung Beschäftigung & Ausbildung - Essl Foundation
Andreas Pollak, Obmann TIW
Mag.a Karin Simonitsch, Eigentümerin Marien Apotheke
Mag. Johannes Zimmerl, Head of HR, REWE International AG

Moderation: DIin Sabine Schellander und Mag.a Cornelia Dankl

Fördernde Mitglieder
Bonus Concisa
GoodforBrands
Lebensart
Gruppe Hollenstein
Denkstatt
Labstelle